Verordnung

Um ergotherapeutische Leistungen zu erhalten, ist eine ärztliche Verordnung erforderlich. Das Formular zur ärztlichen Verordnung wird vom Ergotherapeutinnen-Verband (EVS) herausgegeben. Klicken sie hier, um das Formular des EVS herunterzuladen.
Die ärztlich verordnete Ergotherapie wird von der Grundversicherung der Kranken-, Unfall und Sozialversicherungen übernommen. Gemäss den Tarifverträgen werden die erbrachten Leistungen direkt den Versicherungen in Rechnung gestellt. Die Krankenkassen fordern, wie üblich, 10 % des Rechnungsbetrages als Selbstbehalt vom Patienten zurück.
Wenn Sie ohne ärztliche Verordnung Ergotherapie beanspruchen wollen, wird Ihnen der Betrag für die Therapie direkt verrechnet und von keiner Versicherung zurückerstattet (Selbstbezahler).

Symbolbild_EVS_Verordnung