Psychiatrie

Eine psychische Erkrankung kann die Handlungsfähigkeit eines Menschen beeinträchtigen. Alltägliche Aktivitäten können dann unter Umständen nicht mehr selbständig durchgeführt werden und soziale Kontakte gehen vielfach verloren.
In der Ergotherapie schaffen wir ein Übungsfeld, in dem Fertigkeiten verbessert und Kreativität entwickelt werden können. Wir unterstützen Patienten bei der Strukturierung des Alltags. Durch einen individuell zusammengestellten Behandlungsplan können wir, sei es in Einzel- oder in Gruppentherapien, die Handlungskompetenz, Belastbarkeit, Konzentrationsfähigkeit und die sozialen Fertigkeiten fördern. Es geht dabei um therapeutische Massnahmen, wie:

  • Einübung von Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Unterstützung bei der Tages- und Wo­chen­struk­turie­rung
  • Ar­beits­platz­ab­klä­run­gen und Ar­beits­re­in­tegra­tions­hilfe
  • kreative und hand­werk­liche Tä­tig­kei­ten
  • kognitives Training
  • Gruppen­therapie zwecks För­de­rung so­zia­ler Fer­tig­kei­ten